Leasing

Was man über Leasing wissen sollte

Leasing wird immer beliebter. In der heutigen Zeit kann man sich viele Dinge mit Leasing anschaffen und damit auf eine Finanzierung verzichten. Leasing gibt es für Haushaltsgeräte, für Büroeinrichtungen und viele weitere Dinge. Am häufigsten aber ist das Leasing beim Thema Autokauf, etwa für günstige Neuwagen, zu finden. Doch was ist eigentlich Leasing genau? Vereinfacht gesagt bedeutet Leasing, aus dem Englischen kommend für „Vermietung“, dass man als Leasingnehmer mit dem Leasinggeber über die Nutzung eines Fahrzeugs einen Vertrag über einen bestimmten Zeitraum abschliesst. Man darf das Auto während der Vertragslaufzeit nutzen, ist aber nicht sofort der Eigentümer. An den Leasinggeber muss man eine monatliche Rate inklusive Zinsen und Gebühren zahlen. Als Nutzer des Autos ist man ausserdem dazu verpflichtet, dieses zu warten, zu pflegen und gegebenenfalls zu reparieren, etwa in einer Werkstatt in Gockhausen, Fällanden, Ebmatingen, Kloten, Uster, Volketswil, Brüttisellen oder Wangen.

Leasing gibt es in mehreren Formen

Beim Leasing, vor allem beim Auto Leasing, gibt es mehrere Formen. Zu den Standardformen beim Auto Leasing gehört vor allem der Kilometervertrag beziehungsweise das Kilometer-Leasing. Während der vertraglich vereinbarten Laufzeit zahlt man eine monatliche Rate, wodurch man das Recht erwirbt, das Auto im Rahmen einer im Vorhinein festgelegten Kilometerleistung zu nutzen. Üblich ist beim Leasing eine Vertragslaufzeit zwischen zwei und vier Jahren. Für jeden Mehrkilometer, den man fährt, muss man bei Vertrags-Ende des Leasing bezahlen. Fährt man weniger Kilometer, bekommt man vom Leasinggeber Geld erstattet. Bestimmt werden die Preise beim Leasing für Mehr- und Minderkilometer von der Leasingfirma, etwa in Gockhausen, Fällanden, Ebmatingen, Kloten, Uster, Volketswil, Brüttisellen oder Wangen. Der Preis für die Minderkilometer liegt aber in der Regel unter dem Preis der Mehrkilometer beim Leasing.

Was passiert beim Leasing nach der Vertragslaufzeit?

Vor der Vertragsunterzeichnung mit der Leasingfirma sollte man besprechen, was mit dem Fahrzeug nach Ablauf der Zeit für das Leasing passieren soll. Wenn man das Fahrzeug anschliessend kaufen möchte, sollte diese Kaufoption beim Leasing vertraglich festgehalten werden. Möglich ist auch ein neues Leasing im Anschluss oder die Rückgabe des Fahrzeuges an den Händler, wie etwa in Gockhausen, Fällanden, Ebmatingen, Kloten, Uster, Volketswil, Brüttisellen oder Wangen. Bei der Rückgabe des Fahrzeugs nach Ablauf vom Leasing muss man eventuell entstandene Schäden ersetzen, wobei dies nicht für Gebrauchs- oder Verschleissspuren gilt. Den sogenannten Minderwert ermittelt ein Sachverständiger, der hierfür ein Rückgabeprotokoll für das Ende beim Leasing anfertigt.

Leasing mit Restwert ist ein Risiko

Zu Beginn des Leasing wird beim Restwert-Leasing bestimmt, wie viel das Auto bei Ablauf des Vertrages noch wert ist. Die Differenz zwischen dem Restwert und dem Fahrzeugpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die monatliche Rate. Wichtig ist hier, dass für den Fahrzeugpreis der Händlereinkaufspreis genommen wird und nicht der Händlerverkaufspreis, denn dieser kann bis zu 15 Prozent über dem Händlereinkaufspreis liegen. Je höher der Restwert nach Ende beim Leasiung bestimmt wird, desto niedriger ist die monatlich zu zahlende Rate. Das klingt zwar attraktiv, jedoch setzen einige Leasingfirmen, auch in Gockhausen, Fällanden, Ebmatingen, Kloten, Uster, Volketswil, Brüttisellen oder Wangen, den Restwert bewusst sehr hoch an, um mit günstigen Raten für das Leasing zu locken. Am Ende der Vertragslaufzeit beim Leasing muss man die Differenz zwischen Restwert und tatsächlichem Fahrzeugwert zahlen. Hier gilt es also genau abzuschätzen, welche Form hier für einen persönlich über die gesamte Zeit günstig ist und man sollte nicht nur die günstigen Raten für das Leasing im Auge haben. Am besten ist es, man lässt sich bei mehreren Händlern in Gockhausen, Fällanden, Ebmatingen, Kloten, Uster, Volketswil, Brüttisellen oder Wangen, die auch günstige Neuwagen anbieten, ausgiebig zum Thema Leasing beraten. Oft kann eine Finanzierung günstiger sein.